Antike Olympia

 

olympia3

Olympia war der Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike. Olympia gehört  zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

 

ancient ruins in archaeological museum in Olympia. Greece.

Die klassische Periode war das goldene Zeitalter der antiken Olympischen Spiele.

 

23-statue-of-zeus-copy

In der Cella des Tempels stand die über 12 Meter hohe Zeus-Statue des Phidias aus Gold und Elfenbein, die in der Antike zu den sieben Weltwundern gezählt wurde.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Jahre 426 n. Chr. ließ der oströmische Kaiser Theodosius II. die olympischen Spiele und Weihehandlungen endgültig verbieten, um das Heidentum zu bekämpfen, nachdem bereits sein Großvater Theodosius I. 393 ein entsprechendes Verbot erlassen hatte.

 

OLYMPIA, GREECE - MARCH 24: The Priestesses in the Temple of Ira during the Lighting Ceremony of the Olympic Flame at Ancient Olympia on March 24, 2008 in Olympia,Greece. (Photo by Milos Bicanski/Getty Images)

Das olympische Feuer für die Olympischen Spiele der Neuzeit wird seit 1936 mit einem Hohlspiegel im antiken Olympia entzündet und dann mittels eines mehrwöchigen Fackellaufes an den Austragungsort der jeweiligen Spiele gebracht. Die Fackel für die Winterspiele wird in unregelmäßigen Abständen ebenfalls in Olympia entfacht.

 

olympia_-_temple_of_hera_3

Ausgewählte Bauten von Olympia:

Die Altis

Der Altar

Der Heratempel

 

olympia4

Der Zeustempel

Das Pelopion

Das Prytaneion

Das Philippeion

 

Ruins in Ancient Olympia

Das Metroon

Das Hippodrom

Das Stadion

Das Buleuterion

.

ancient_olympia_greece2

Das Palästra

Die Werkstatt des Pheidias

Das Gymnasion

Das Leonidaion

 

Antike Olympia

1-4 pax

1-6 pax

1-8 pax

1-14 pax

1-20 pax

 

350€

400€

500€

750€

980€

 

Für weitere Informationen und Ihre Reservierung vorzunehmen, kontaktieren Sie uns bitte.

  Kontaktieren Sie uns.

Zurück zu Sightseeing

 Zuhause Zuhause